Markus von der Gathen

Historiker - Theologe - Erziehungswissenschaftler
Numismatiker - Teilzeitpoet - Premierengast

Bundesrepublik Deutschland - DM

Am 23.05.1949 wurde die Bundesrepublik Deutschland durch die Verkündigung des Grundgesetzes mit Wirkung vom folgenden Tag gegründet. Aus der amerikanischen und britischen Besatzungszone war ein neuer Staat geboren, der sich aus den Trümmern des Deutschen Reiches erhob. Ein neuer Staat brauchte eine neue Währung. Nach den Bezeichnungen Mark (Deutsches Kaiserreich) und Reichsmark (Weimarer Republik und Drittes Reich) entschied man sich für die Bezeichnung Deutsche Mark (kurz DM, umgangssprachlich "D-Mark").   

 

Diese neue Währung stand um Verhältnis:  

 

100 Pfennig = 1 Mark

 

Sie wurde mit der Währungsreform vom 20.06.1948 zu 10 Reichsmark = 1 Mark eingetauscht und unterteilte sich auf folgende Nominale:

 

1 Pfennig

Die 1 Pfennig Münze besteht aus Kupfer. Erstmals ausgegeben wurde sie am 24.01.1949 und blieb bis zum 01.01.2002 in Kurs.  

 

2 Pfennig

 

 

5 Pfennig

 

 

10 Pfennig (Groschen)

 

 

50 Pfennig

 

 

1 Mark

 

 

2 Mark  

 

 

5 Mark

 

 

Münzstätten

Von den Münzstätten des Kaiserreiches blieben folgende über