Markus von der Gathen

Historiker - Theologe - Erziehungswissenschaftler
Numismatiker - Teilzeitpoet - Premierengast

Von den Schwestern


Nachts im Bäume-Schatten-Dunkeln

erleuchtest mir die Pfade. 

Überstrahlst der Sterne Funkeln. 

Im Silberlicht ich bade. 

 

Geleite und verführe mich

hinein in schönen Traum, 

mit deinem Scheine feierlich, 

dank deiner Lippen Saum. 

 

Wie das Morgenlicht, 

dessen warmer Schein

Wolkendunkel bricht, 

ist dein Herz so rein. 

 

Führe mich aus dunk'ler Nacht

hinein in gold'nen Tag. 

Liebesglut so leicht entfacht, 

dank deiner Augen Schlag. 

 

Brauche Licht zu meiner Wonne.

Deine Schwester ist der Mond. 

Du bist strahlend wie die Sonne. 

Licht euch Schwestern inne wohnt.