Markus von der Gathen

Historiker - Theologe - Erziehungswissenschaftler
Numismatiker - Teilzeitpoet - Premierengast

Die Lebenskreise


Wasser fließt hinab den Rhein. 

Es vergehen die Jahre. 

Ach, lass etwas Zeit noch sein, 

bis in die Grub' ich fahre. 

 

So vieles will ich noch tun, 

es bräuchte schon zwei Leben. 

Zeit  verrinnt, will noch nicht ruh'n

und nach der Jugend streben. 

 

Bleibt die Frage nach dem Sinn

von Jugend um ihrer selbst. 

Sicher folgt kein Zeitgewinn, 

welchen du von ihr erhältst. 

 

Vielmehr vergeht wie im Flug

was du versuchst zu halten:

Gleich dem Blick aus schnellem Zug. 

So lass Vernunft nun walten. 

 

Nimm an die Lebenskreise!

Trage die Last mit Würde. 

Im Alter wirst du weise

und das ist keine Bürde.